Möchten sie ihr Schuhgeschäft verkaufen? Mit der Unternehmensbörse des GMS Verbund könnten sie einen passenden Käufer für ihren Schuhfachhandel finden. Denn auf dieser Online-Plattform werden ausschließlich Schuh- und Sportfachgeschäfte zum Verkauf angeboten. Damit stellt die Plattform auch für Käufer eine zeitsparende spitze Lösung dar. Wie die Plattform funktioniert, wie die Idee entstanden ist und wie sie davon profitieren können, darüber haben wir mit Volker Kappel vom GMS Verbund gesprochen.

Der GMS Verbund unterstützt den Schuhfachhandel in den Bereichen Einkauf, Service Schulungen, Marketing und Kommunikation.

Laut Hr. Kappel schrumpft der stationäre Schuhhandel jährlich um 3 Prozent. Eine wesentliche Ursache für diesen Rückgang besteht darin, dass Inhaber eines Schuhgeschäftes keinen Nachfolger für ihren Laden finden. Obwohl viele von diesen Schuhgeschäften sogar eine gute Rendite erwirtschaften.

Schuhgeschäft über den GMS Verbund verkaufen

Der GMS Verbund möchte hier nun mit einer branchenspezifischen Unternehmensbörse entgegen wirken. Inhaber aus ganz Deutschland erhalten dadurch einen neuen Markplatz, um ihr Schuhgeschäft verkaufen zu können.

Der Mangel an Nachfolger, der momentan in Deutschland herrscht, hat laut Hr. Kappel drei Hauptursachen:

  1. Unternehmer beginnen zu spät mit dem Prozess der Unternehmensnachfolge.
  2. Junge Menschen sehen bei der aktuellen Job-Situation nicht mehr die Notwendigkeit den Mut zur Selbstständigkeit aufzubringen.
  3. Es mangelt an Transparenz im Bezug auf zu verkaufende Schuhgeschäfte.

Gegenwind gibt es natürlich auch von den großen Marktplätzen wie Amazon und Zalando. So setzt der stationäre Handel mittlerweile stark auf Service und Beratung vor Ort. Hier unterstützt der GMS Verbund auch mit Schulungsangeboten, damit der Einzelhandel Beratungs- und Servicequalität weiter stärken kann.

Volker Kappel rät außerdem sich auf ein bestimmtes Segment wie z.B. Orthopädie, Komfort, Sport oder Kinderschuhgeschäft im stationären Handel zu fokussieren. Schuhgeschäfte mit einem eher breiten Sortiment haben es zunehmend schwerer am Markt.

Der GMS Verbund versucht die Unternehmen frühzeitig auf die Unternehmensnachfolge anzusprechen und mit möglichen Kaufinteressent in der Nähe zusammen zu bringen. Verdichten sich die Verkaufsgespräche mit einem Interessenten, kann der der GMS Verbund auch in Sachen Finanzierung des Kaufpreises durch Partnerbanken unterstützen.

Damit leistet der GMS Verbund eine zusätzliche Anlaufstelle für alle Inhaber, die ihr Schuhgeschäft verkaufen möchten. Wir wünschen viel Erfolg!

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten…

#78 Geld sinnvoll anlegen – mit Sven Lorenz

In diesem Interview mit dem Finanzexperten Sven Lorenz und dem Thema: "Geld sinnvoll anlegen" erfahren Sie: wie Sie Ihr Geld sinnvoll anlegen und welche Alternativen es außer Immobilien gibt wie Sie Ihr Geld sinnvoll anlegen, um langfristig von den Kapitalerträgen...

#079 + #080: Wachstum durch einen Vertrieb mit System – mit Dirk Kreuter

In dieser Doppelfolge geht es darum, wie das Unternehmen durch ein System im Vertrieb wachsen kann. Der Erfolg des Vertriebs wird dabei gleichzeitig unabhängig von Verkaufstalenten, wodurch die Übergabefähigkeit des Unternehmens gefördert wird. Dazu haben wir den...

#077: Wie sich Ihre Marketing Investition auf Ihren Verkaufspreis auswirkt

Liebe Unternehmer, dieser Beitrag ist besonders für Sie geeignet wenn Sie: den Wert Ihres Unternehmens vor dem Verkauf steigern möchten einen höheren Verkaufspreis erzielen möchten in die Zukunftsfähigkeit Ihrer Firma investieren möchten sich fragen, ob Sie vor dem...

#076 Firmennachfolge: Oh wie schön ist Panama – mit Unternehmer Jürgen Schlenzig

Die Firmennachfolge hinter sich bringen und dann auswandern. In ein Land mit traumhaft schönen Stränden, wo das ganze Jahr über angenehme Temperaturen herrschen.  So oder so ähnlich könnte der Traum von vielen Unternehmern lauten. Vielleicht war das sogar mal die...