Wer nach einer Verkaufsplattform für Unternehmen im Internet Ausschau hält, sollte die DUB „Deutsche Unternehmer Börse“ im Blick haben. Warum sie sich zur reichweitenstarken Plattform mit guter Trefferquote entwickelt hat, erfahren Sie in diesem Interview mit dem Geschäftsführer Nicolas Rädecke.

In diesem Interview erfahren Sie:

  • was die DUB von anderen Plattformen unterscheidet
  • wie die hohe Reichweite zu Stande kommt
  • wie die Kontaktquote bei Inseraten steigt
  • warum sich die DUB ausschließlich als Marktplatz ohne Beratungsleitung positioniert hat

 

Wenn die Suche zum Zeitfresser wird

Die Suche nach einem geeigneten Unternehmensnachfolger oder auch nach einem passenden Kaufobjekt, kann zur ermüdenden Prozedur werden. Beim Unternehmer Radio haben sowohl Käufer als auch Verkäufer davon berichtet, dass nicht ernst gemeinte Inserate zum absoluten Zeitfresser werden können. Unternehmer, die mal eben checken möchten, ob Interesse an der eigenen Firma besteht oder Käufer, die sich keine Gedanken über die Finanzierung gemacht haben, kosten die Beteiligten einfach nur Zeit – mehr nicht.

Die Startseite der DUB Verkaufsplattform für Unternehmen

Selektion der Inserate durch Eintrittsbarrieren

Um bei DUB eine gewisse Ernsthaftigkeit und Qualität der Inserate erreichen zu können, wurden Eintrittsbarrieren geschaffen. Diese ergeben sich zum einen dadurch, dass die Informationsanforderungen beim inserieren hoch und die Inserate kostenpflichtig sind. Nicolas Rädecke berichtet, dass sich dem Interessenten durch mehr Informationen ein besseres Bild des Anbieters ergibt und dadurch die Kontaktquote erhöht werden konnte. Inserate können von Käufer und Verkäufer mit drei oder sechs Monaten Laufzeit geschaltet werden. Für den der „sucht“, bleibt die Kontaktaufnahme kostenlos.

Die Verkaufsplattform für Unternehmen mit Reichweitenschub

Die DUB wurde 2010 als Beteiligung des Handelsblatts gegründet. Über die Jahre wurde eine hohe Reichweite über Google erzielt. Als Ableger des Handelsblatts eröffnet sich dem Unternehmensverkäufer neben der Onlinereichweite von dub.de und Handelsblatt.com auch der Offlinekanal. So kann das eigene Inserat auf Wunsch auch in der Printausgabe des Handelsblatts und im hauseigenem DUB UNTERNEHMER-Magazin geschaltet werden, das mit einer Auflage von 300.000 Exemplaren alle zwei Monate erscheint. Aus dieser Kombination erhöhen sich natürlich die Chancen auf eine Kontaktaufnahme. Wer diesen Reichweitenschub für sich nutzen möchte, findet eine Auswahlfunktion in der Inserat-Eingabemaske.

 

 Anzeigen von DUB Inseraten im Unternehmer Magazin

DUB ist ein neutraler Marktplatz, bewusst ohne Beratungsleistung!

Die DUB orientiert sich an Unternehmen bis maximal 10-20 Mio. Umsatz und platziert sich in diesem Zusammenhang bewusst als neutrale Verkaufsplattform für Unternehmen ohne Beratungsdienstleistung. Es fallen demnach auch keine Kosten für eine durch die Plattform entstandene Transaktion an. Dieser Marktplatz konzentriert sich auf Reichweite und eine hohe Anzahl an ernsthaften Inseraten. Wer dennoch Wissen anzapfen möchte, findet auf der Plattform im Wissensbereich entsprechende Beiträge zur Unternehmensnachfolge von Experten oder auch eine Beraterbörse.

Wenn Sie bereits Erfahrung auf DUB.de sammeln durften, hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten…

#070 DUB – Reichweitenstarke Verkaufsplattform für Unternehmen – Nicolas Rädecke

  Wer nach einer Verkaufsplattform für Unternehmen im Internet Ausschau hält, sollte die DUB "Deutsche Unternehmer Börse" im Blick haben. Warum sie sich zur reichweitenstarken Plattform mit guter Trefferquote entwickelt hat, erfahren Sie in diesem Interview mit...
Weiterlesen

#069 In einem Jahr Digital – Ömer Atiker zu digitale Transformation von Firmen

In einem Jahr digital! Das Interview mit Ömer Atiker zu digitale Transformation von Firmen. Jeder spricht darüber und trotzdem haben viele Unternehmer Fragezeichen im Kopf, wenn es darum geht, das eigene Unternehmen einer digitalen Transformation zu unterziehen. Viele...
Weiterlesen

#068 Unternehmensbörse Company Market – Finden Sie Ihren Käufer in der Schweiz – mit Carla Kaufmann

Die Unternehmensbörse Company Market ist eine Vermittlungsplattform für Unternehmen in der Schweiz. Sie listet jährlich 600 Schweizer Unternehmen. Deutsche Firmen können die Plattform aber ebenfalls nutzen, um potenzielle Käufer aus der Schweiz zu erreichen. Wir haben...
Weiterlesen

#067 Unternehmensbörse Carl Finance – Anonym und auf Wunsch mit Beratung – mit Pascal Stichler

Die Unternehmensbörse Carl Finance richtet sich an Mittelständische Unternehmen zwischen 1-50 Mio. Euro Jahresumsatz. Im Vergleich zu einigen anderen Plattformen ist Carl Finance ein geschlossenes System. Das bedeutet, dass dort keine Inserate erstellt und öffentlich...
Weiterlesen
Share This